Haarverlust bei der Chemotherapie minimieren

 

Im Folgenden haben wir Ihnen Informationen zur Kühlung der Kopfhaut während der Chemotherapie zusammengestellt. Damit lässt sich der von vielen Patientinnen und Patienten gefürchtete Haarverlust weitestgehend vermeiden. Die Infos finden auch in einem Flyer, den Sie sich als pdf-Dokument herunterladen können. 

In einem Interview 2013 ( während einer internationalen Brustkrebs-Tagung in St. Gallen, Schweiz) haben wir als erste Anwender des Scalp-Cooling-Systems in Deutschland von unseren Erfahrungen mit dieser innovativen Verfahren berichtet.
(deutsche Version)

Das Scalp-cooling-System

Haarausfall ist eine der häufigsten Nebenwirkungen einer Chemotherapie, wie sie häufig bei Krebserkrankungen eingesetzt wird. So verlieren beispielsweise bei der Behandlung von Brustkrebs im Verlauf einer ergänzenden, sich einer Operation anschließenden (adjuvanten) Chemotherapie alle Patientinnen ihre Haare.

Die während einer Chemotherapie verabreichten Zytostatika wirken systemisch, d. h. auf den ganzen Körper. Das führt dazu, dass nicht nur die Krebszellen, sondern alle Körperzellen unter dem Einfluss der Medikamente stehen. Entsprechend sind auch die Haarwurzeln von der wachstumshemmenden Wirkung der Zytostatika betroffen. Dies kann dann zum Haarausfall führen.

Wird die Kopfhaut während der Chemotherapie gekühlt, besteht die Möglichkeit, den Haarverlust weitestgehend zu verhindern.

DigniLife® für mehr Lebensqualität

Um dem Haarausfall in Folge einer Chemotherapie vorbeugen zu können wurde unter dem Namen DigniLife® ein neues Konzept entwickelt. Dieses hat in ersten klinischen Bewertungen (Evaluierungen) gute Erfolgschancen bei Brustkrebspatientinnen gezeigt, die mit einer adjuvanten oder die Lebensdauer verlängernden (sog. palliativen) Chemotherapie behandelt wurden.

Neben dem Einsatz des DigniCap® Systems zur kontrollierten Kopfhautkühlung umfasst das DigniLife® Konzept eine enge Zusammenarbeit zwischen Ärzten, dem Pflegepersonal und dem Patienten, um einen optimalen Erfolg der Anwendung zu ermöglichen.

Wie funktioniert Kopfhautkühlung genau?

Die Wirkweise beruht auf zwei Mechanismen:

  1. Die Kühlung führt zu einer örtlichen Blutgefäßverengung und verringert die Menge an Medikamenten, weil durch die niedrige Temperatur der Transport und die Aufnahme des Medikaments lokal vermindert werden.
  2. Die Kopfhautkühlung kann die Verstoffwechselung des Medikaments und somit auch seine Aktivität an den Haarwurzeln reduzieren.

Kopfhautkühlung mit dem DigniCap® System

DigniCap® ist ein neuartiges System, das den Anwendungserfolg verbessert und den Komfort für den Patienten erhöht.

Während der intravenösen Verabreichung der Chemotherapie wird die Kopfhaut sensorgesteuert gekühlt. Dabei trägt der Patient eine Silikonkappe, durch die das Kühlmittel aus der Kühleinheit des DigniCap® Systems zirkuliert.

Wie sind die bisherigen Erfahrungen mit der Kühlkappenbehandlung?

Die Kühlbehandlung der Kopfhaut während einer Chemotherapie ist bei mehr als 6000 Patienten innerhalb der letzten zehn Jahre in verschiedenen europäischen Ländern, Asien und Südamerika evaluiert worden (Daten basierend auf Anthrazyklinen, Taxanen, Cyclophosphamiden und Platin-Kombinationen). Die meisten dieser Patienten, darunter auch Männer, behielten so viele Haare, dass sie weder eine Perücke noch einen anderen Kopfschutz benötigten.

Welchen Nutzen bietet die DigniLife® Behandlung?

Betroffenen Patienten bietet die Methode der Kopfhautkühlung die Möglichkeit eines großen Zugewinns an Lebensqualität. Sie entscheiden selbst, wer von ihrer Krankheit erfährt. Der Erhalt der eigenen Haare stärkt das Selbstvertrauen und ermutigt so im Kampf gegen den Krebs.


  • Öffnungszeiten

    Dann erreichen Sie uns.

Mo, Di, Do 08:30 - 16:00 Uhr - Mi, Fr 08:30 - 13:00 Uhr

Bitte vereinbaren Sie telefonisch einen Termin: 0234 - 97 33 500

  • Adresse

    So finden Sie uns

Universitätsstraße 140, 44799 Bochum

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder mit dem Auto